Hier regt sich etwas. 

Unter der Betondecke eines genormten Kulturbetriebs wächst eine neue Generation. Hier schaffen sich Literaten und Studenten, Kreative und Suchende mit eigenen Köpfen geistige Freiräume.

Hier ereignen sich Brüche mit Gewohntem.

Wir blicken nicht nur auf das Gewesene, sondern auch und vor allem in die Zukunft. Denn die Welt ist unübersichtlicher geworden und wir sind neugierig. So sind wir nicht auf Konventionen festgelegt, sondern offen für das Unerwartete. Dafür steht anbruch – das Magazin für Kultur & Künftiges.

 

anbruch #03

Refugien, das sind Rückzugsorte, Unterschlüpfe und Zufluchten. Zugleich sind sie unerschlossene Räume. In Heft #03 des Magazins für Kultur & Künftiges werden geistige Freiräume eröffnet. Abonnieren.

Wir gehen einen eigenen Weg.

Und das bereits seit 2017. Eigenständig und ohne Werbung gestalten wir unser Kulturmagazin so, wie wir es wollen. Wir unterstehen dabei keinem Dachverband und auch keinem Verlag. Wir zeigen: Unabhängigkeit ist möglich. Helfen Sie uns dabei

Lernen Sie unsere Autoren kennen.

 

Tano Gerke
Redakteur & Initiator.

Andreas König
Referent für Mythisches & Zeitloses.

Lutz Meyer
Naturbursche & Pythagoreer.

Arne Kolb
Ländle-Dávila.