Musik

Sphärische Klänge, geschwängert vom Unheimlichen. Ein unheilvolles, dunkles Grollen, das den Raum erfüllt. Wie eine noch junge Welle brandet uns das Ungewisse ans Ohr, doch es ist noch nicht Nacht. Hoffnungsvolles Vogelgezwitscher erhellt den finsteren Klangteppich, und eine entschiedene Stimme wie aus einem fernen Nirwana klagt in...
Das Wort und Unwort des Jahres wird definitiv Corona. Seit sechs Monaten gibt es keinen Tag ohne Corona-Nachrichten, kein Gespräch, ohne irgendwie das Thema zu berühren. Zeit das Ganze musikalisch zu beleuchten. In der Auftaktkolumne hatte ich bereits angekündigt: Eine globale Virus-Pandemie bietet einfach...
Ich hatte bereits an anderer Stelle darüber nachgedacht, wie stark die Pop-Kultur meiner Generation von einer unterschwelligen Sehnsucht nach entrückten Zeiten und Orten durchdrungen ist. Diese nostalgische Grundstimmung, die ich als Reaktion auf das latente Unbehagen in der Beliebigkeit der spät-modernen Zivilisation gedeutet...
Was ist ein ambitioniertes Kulturmagazin bitteschön ohne Musik? Nichts nämlich. Bei anbruch tut sich dieser Mißstand schon eine geraume Zeit auf. Das ändert sich nun! Los geht es mit unserer ersten Musikkolumne zur Frühlingsmusik. Musikkolumne, was soll das denn? In...
Dass wir uns für Namenswitze zu schade sind, ist Reinhard Kriechbaums Glück. Sein Text über Alma Deutscher allerdings, die britische, seit 2018 in Wien wohnhafte und derzeit wohl aufhorchenswerteste Komponistin überhaupt, kann an dieser Stelle nicht ohne süffisante Kommentierung bleiben. Von Deutscher, Jahrgang 2005, hangelt sich der...
Jede Zeit hat ihre Jugendkulturen, die wiederum ihre eigene Musik haben. Ab Ende der 1980er bzw. Anfang der 1990er Jahre erwuchs aus verschiedenen Antrieben in verschiedenen Ländern die sogenannte zweite Welle des Black Metal. Während die Musikpresse allenfalls auf Suizide, Morde und Kirchenbrandstiftungen vor allem in Norwegen schaute, begründeten...
Federico Mompou wurde 1893 in Barcelona geboren als Sohn einer Mutter französischer Herkunft und eines Vaters katalanischer Herkunft. Sein Großvater war Glockengießer. In Mompous Musik ertönen immer wieder Klänge, die Glockenschlägen ähneln – vielleicht eine Reminiszenz an Erfahrungen aus der Kindheit. Komposition studierte er in Paris, wo er nach...
Arvo Pärt (geb. 1935) gehört zu den wenigen Komponisten zeitgenössischer klassischer Musik, deren Werk sich nicht in der fortwährenden und allgegenwärtigen Dekonstruktion traditioneller Strukturen und Kompositionen erschöpft. Pärt steht mit seinen Frühwerken in der Tradition von Schostakowitsch, Prokofjew und Bartók. In der Sowjetunion sind seine Klänge und vor allem seine...
Bayern. Nicht nur das Bundesland, sondern auch das dort ansässige (manchmal durchaus verschrobene) Völkchen wird im Rest der Republik ja immer gerne etwas belächelt. Und schaut man sich das prominente politische Personal an, das dieser Region entstammt, dann ist ein resigniertes Abwenden auch oft durchaus angebracht. Trotzdem kommen aus...