Malerei

Im Pariser Grand Palais habe er bereits ebenso ausgestellt wie im Wiener Phantastenmuseum oder in der Königlichen Akademie zu Barcelona, erzählt Ludwig Valentin Angerer dem geladenen Publikum zu Neuenstadt am Kocher. Doch habe bisher keine der zahlreichen Werkschauen seinen Bildern in solchem Ausmaß gerecht werden können wie...
Unter Konservativen kann es heute als ungeschriebenes und somit umso bindenderes Gesetz gelten, dass man Mütterchen Russland kulturell näherzustehen habe als Uncle Sam. Churchill nannte Russland „ein Rätsel innerhalb eines Geheimnisses, umgeben von einem Mysterium.“ So reichhaltiges, selbst feindseitig zuerkanntes Verdunklungspotential muss wie Musik von Wetterharfen klingen in den...
Der Surrealismus gehört zu jenen Erscheinungen in der Malerei, denen man sich von konservativer Warte auch deswegen unbeschwert zuwenden kann, weil sie trotz ihres beargwöhnten Festhaltens am Gegenständlichen mit dem mächtigsten Persilschein ausgestattet ist, den der wankende Diskurshegemon kennt: Mit der seinerzeitigen Verfemung durch die Nationalsozialisten. Der Bannstrahl der institutionalisierten...
Während das Heroische auf der Kino-Leinwand vorerst ein letztes Refugium gefunden zu haben scheint, ist die Zahl der Helden an und vor herkömmlichen Leinwänden merklich im Schwinden begriffen. Kaum mehr als dekorativ sieht man gegenwärtig vielerorts Staffeleien noch Spalier stehen für harmlose Selbstvermarkter, die in mittlerweile täglicher Routine -...
Melchior Lechter (1865-1937) ist einer der weniger bekannten Namen im Künstlerkanon des 20. Jahrhunderts. Dies freilich zu unrecht, so oszilliert sein Gesamtwerk zwischen Moderne und Antimoderne, ebeno wie das Diefenbachs oder Fidus. Lechter stellt sein Werk in das Zeichen eines ganzheitlichen Ansatzes einer Kunstreligion. Entscheidenden Einfluss auf diese Entwicklung hatte...
„Die Kunst braucht keine Beleuchter, sie strahlt aus sich selbst heraus.“ Dieses Zitat aus der ‚Kulturpause‘, seiner widerborstigen Streitschrift zur gegenwärtigen Kunstszene mit ihrem Übergewicht an feuilletonistischen Anstrahlern, muss den entschuldigenden Einstieg bilden, bevor man zum Geburtstag des Malers und Architekten Ludwig Valentin Angerer mit nichts als...
Ob mir die Arbeit eines Künstlers gefällt oder nicht, erkenne ich sofort. Die Bilder fesseln mich und berühren entweder mein Herz oder eben nicht. Ersteres ist bei den faszinierenden Werken von David Thiérrée der Fall. Älteren Semestern der Black Metal Szene sind, wenn schon nicht der Name, dann doch seine...
Albrecht Dürer (1471 - 1528) - kaum ein deutscher Künstler genießt einen so hohen Bekanntheitsgrad. Seine Werke gehören seit jeher zum allgemeinen Bildungsgut, was zugleich aber die Gefahr, dass die Genialität und die Schöpfungskraft Dürers hinter seiner Popularität verschwinden.  Unumstritten gehört er zu den großartigen Reformern der abendländischen Kultur. Die...
Der spanische Maler Francisco de Goya (1746-1828) ist vor allem durch seine Radierungen bekannt. Doch sein Einfluss auf die Kunst der Moderne ist kaum zu unterschätzen, so gilt er als derjenige Künstler, der den Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert am eindrucksvollsten festgehalten hat. Seine Darstellungen der Umwälzungen der...
Besonders auf dem Gebiet der Kunst hat der Futurismus neue Maßstäbe gesetzt und durch sein aggressives Auftreten nachhaltigen Eindruck hinterlassen, der sich auf alle modernen Kunstbewegungen ausgewirkt hat. Geschwindigkeit und Dynamismus sollten eine mechanische Kunst prägen. Wir präsentieren 10 Gemälde des Futurismus. Als ganzheitliche Bewegung hatte der Futurismus freilich größere...