Philosophie

Roger Scruton liefert eine grundlegende konservative Philosophie und eine Kritik des gegenwärtigen Zeitalters: Eine Verteidigung der Religion, der Schönheit und menschlicher Beziehungen. In seinem Buch „How to be a Conservative“ im Jahr 2014, also noch vor der Zuspitzung des...
Als Studenten der Theologie stellten wir unserem Professor einmal die Frage, mit welcher Epoche er die heutige Zeit des rasanten kirchlichen Niedergangs vergleichen würde. Seine Antwort: mit keiner, allenfalls mit dem Zeitalter der Reformation. Das Gefühl einer Zeitenwende, bahnbrechende Fortschritte in den Wissenschaften, neue...
Eine Einführung in die mimetische Theorie Der 2015 verstorbene René Girard gehört zu den seltenen Denkern der jüngeren Geistesgeschichte, die eine große Vielfalt an Erscheinungen auf ein einziges Muster zurückführen. Sein Denken kreist nicht um vielerlei, sondern nur um eine einzige „große Erzählung“,...

Im Schatten der Moderne

Tradition und Moderne sind inhärente Gegensätze. Warum aber der Traditionalismus ohne die modernen Umwälzungen nicht denkbar wäre, skizziert der Religionshistoriker Mark Sedgwick in seinem Essay über die Traditionalistische Schule. Die Moderne ist kein relativer Begriff. Mit ihr sind tiefgreifende Transformationen des menschlichen Handelns und...
Mit seinem 2009 erschienenen Buch „Kapitalistischer Realismus ohne Alternative?“ lieferte der britische Kulturwissenschaftler und Blogger Mark Fisher alias k-punk die „beste Diagnose unseres Dilemmas, die es gibt“ (Slavoj Zizek). Mit dem Konzept des Kapitalistischen Realismus unternimmt Fisher den Versuch, den mittlerweile in die Jahre gekommenen Begriff der...
„Mythos ist keine Vorgeschichte; er ist zeitlose Wirklichkeit, die sich in der Geschichte wiederholt.“ - mit diesen Worten hat der Krieger, Autor und Philosoph Ernst Jünger schon beinah alles vorweggenommen, was es über das Wesen des Mythos und seine Aktualisierung innerhalb des Zeitgeschehens zu sagen gibt. Doch wie nähern wir uns solchen...
Heute vor 175 Jahren wurde der wohl radikalste aller deutschen Philosophen in Röcken geboren. Ein ganz persönlicher Geburtstagsgruß. Es war Deine Stimme, derer ich bedurft hatte, Freund, Voraus-Seher! War ich nicht voll der falschen Sattheit, waren nicht falsche Sicherheiten mein Faulbett geworden? Und da...
Die intensive Auseinandersetzung mit Musik zählt seit meinen Jugendjahren zu den wichtigsten Einflussfaktoren, die meine Persönlichkeit geformt haben. Sie begleitet mich seither in allen Lebenslagen. Auch in meinem engsten Freundeskreis stellen der gemeinschaftliche Genuss und das leidenschaftliche Rezensieren von allerlei Klangkunst einen zentralen Teil unseres gemeinsamen Erfahrungsschatzes...
Es lohnt, Rolf Peter Sieferle zu lesen - gerade für den Konservativen, der gemeinhin latent fassungslos vor vielen politischen wie weltanschaulichen Entwicklungen der bundesdeutschen Gegenwart steht. Als Hochschulprofessor gesättigt mit dem Bildungskanon des akademischen Nachkriegsmilieus, wendet er dessen kritisches Instrumentarium nicht nur, wie es der intellektuellen Mode entspricht, auf...
Wenn Waren, Dienstleistungen, Kapital, Rohstoffe und Arbeitskräfte um den Erdball fließen, sich nach Belieben niederlassen und frei walten und schalten können – ungehindert durch nationalstaatliche, ethnische oder kulturelle Grenzen oder Ordnungen –, nennt man das Globalisierung. Was dem freien Fluss im Wege steht – nationale, ethnische oder kulturelle Identitäten –...