verschüttete stimmen - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Verschüttete Stimmen (VI): Alexander Lernet-Holenia

Früh schon erregte sein Schaffen die Bewunderung Rilkes und Stefan Zweigs, der über ihn in einem Brief an den Komponisten Richard Strauss schrieb, er...

Verschüttete Stimmen (V): Quirinus Kuhlmann

Und zuletzt, des Lichts begierig, Bist du, Schmetterling, verbrannt. Diese Verse aus Goethes „Selige Sehnsucht“ passen auf den Barockdichter Quirinus Kuhlmann (1651–1689). Sie sind angesichts von...

Verschüttete Stimmen (IV): Konrad Weiß

Einige Zeitgenossen und Freunde sahen in der Dichtung von Konrad Weiß (1880–1940) etwas Beispielhaftes und Vollkommenes. Ich nenne...

Verschüttete Stimmen (III): Friedrich Hagen

Über Friedrich Hagen (1903–1979) las ich bei Jean Gebser: „Seine Dichtung ist ursprüngliche, geläuterte Dichtung, frei von allem Ballast des Vergangenen. Es...

Verschüttete Stimmen (II): Theodor Kramer

Bei den etablierten lyrischen Stimmen des Kanons sind Qualität und Bekanntheitsgrad in etwa proportional. Für die in dieser...

Verschüttete Stimmen (I): Christian Wagner

Auch abseits ausgetretener Pfade, die zu Monumenten führen, findet man manch schöne Blume – manchmal sogar verwachsene Marmorbilder und von der Zeit...

Gedichte lesen: Zwölf Thesen

Ob Ihnen Lyriker geläufig sind, die sich zunächst hartnäckig an Erzählwerken versuchten, das eigene Metier also entweder nicht auf Anhieb fanden oder...